Ultramarathon Rodgau

Der Rodgauer Ultramarathon war mein Highlight in diesem Winter. Vorne lief wie erwartet Benedikt Hoffmann von Anfang an alleine allen davon und einem ungefährdeten Sieg und einem überlegenen Streckenrekord entgegen. Ich konnte in den ersten 2 Runden mein geplantes Tempo laufen und mich auf Rang zwei einordnen. Ab der 3. Runde wurde es dann wegen der Überrundungen voll auf der Strecke. Ungewollt erhöhte ich anfangs der 3. Runde das Tempo, konnte mich aber nach 3 km wieder bremsen. Die restlichen Kilometer bin ich dann allerdings etwas langsamer gelaufen. Bei Kilometer 21 wurde ich von Demeter Dick, ein österreichischer Bergultraläufer/Langdistanztriathlet, eingeholt. Bis ca. Kilometer 30.5 sind wir zusammen gelaufen, dann kam Janosch Kowalczyk von hinten angeschossen und ich hatte richtig Mühe bei ihm dranzubleiben. Völlig verdient erreichte Janosch das Ziel mit knappem Vorsprung vor mir als 2. Mit dem 3. Platz und meiner Zielzeit von 3:09:30 bin ich hochzufrieden.

https://www.strava.com/activities/481990618/embed/be25e0ce599fa6c698adb2fc831b8fdfff7f37cb

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: